Eine bodenlose Leckerheit

Wenn ich den perfekten Käsekuchen beschreiben muss, dann ist das für mich immer "der klassische" mit Mürbeteigboden und saftiger Füllung, der geht immer mit heißen Kirschen oder süßer Karamellsauce oder im Sommer habe ich auch schon mal Mangosorbet dazu gemacht, oder einfach nur so mit nem Pott Kaffee dazu.
Aber vor kurzem habe ich in einer Käsekuchen-Ausgabe der Lust auf Genuss ein Rezept gefunden für einen Käsekuchen ohne Boden-hört sich einfach an, mach ich mal, dachte ich.
Einfach war er auch, alle Zutaten werden schnell zusammengemixt und dann gebacken, aber er war vor allem lecker und ist somit ein guter und vor allem schneller Ersatz für den Klassiker, finde ich.
Ich schreib euch hier mal das Rezept auf, so wie es in der Lust auf Genuss steht, für eine 24er Springform, ich habe es in einem 18cm Tortenring (für 2 irgendwie passender...) gebacken und einfach auf drei Eier runtergerechnet.

Ihr braucht: 

125g Butter
abgeriebene Schale von einer Limette
250g Puderzucker
Eine Prise Salz
1kg Magerquark
5 Eier
2 Päckchen Sahne-Puddingpulver
150g Sahne

Heizt den Ofen auf 175° vor, schlagt dann Butter, Limettenschale, Puderzucker und Salz schaumig.
Gebt die Eier einzeln dazu und rührt sie jeweils etwa eine Minute unter. Rührt jetzt einfach Quark, puddingpulver und Sahne ienfach unter und gebt die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform.
Jetzt für 2Stunden backen.




Tipp: Wenn ihr nicht so eine unschön gerissenen Oberfläche möchtet wie ich, dann nehmt den Kuchen alle 20 Min. für 10 Min. aus dem Ofen, dann verlängert sich die Gesamtbackdauer auf 2:40h.
mir war das jetzt zu aufwendig, denn während der Kuchen im Ofen ist, will ich ein paar andere Sachen erledigen...


Lasst es euch schmecken!!!


4 Responses to “Eine bodenlose Leckerheit”

Anna Purna hat gesagt…

Mir gefällt der Sprung im Käsekuchen. Der gibt ihm eine besondere Note. Aber bei 2 Stunden Backzeit vergeht mir die Lust auf Genuss. Daher werde ich Dein leckeres Stück nur hier mit den Augen essen.

Liebe Grüße
Anna

(Isa) Bella hat gesagt…

Ja ich weiß was du meinst- meistens schrecke ich auch vor so langen Backzeiten zurück!

Vlg Bella

Tonia S hat gesagt…

Käsekuchen ohne Boden ist eine Kindheitserinnerung von mir. Seitdem habe ich keinen mehr gegessen. Muss ich wohl mal wieder ändern. [auf bild 3 hat er eine richtige Ei-Farbe. Hat man aber nicht durchgeschmeckt, oder?]

(Isa) Bella hat gesagt…

Nein, hat man nicht durchgeschmeckt, das liegt daran, dass die Eier , die ich verwende (meine Eltern haben eigene Hühner im Garten)sehr gelbe Eigelbe!

VG Bella

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs