California Walnut Dream (Walnuss French Toast)

Ich bin heute ein klitzekleines bisschen mehr aufgeregt beim Schreiben dieses Posts als sonst, er könnte mir nämlich unter Umständen dazu verhelfen, dass ich im Oktober zur Walnussernte nach Kalifornien fliege oder auch nicht. Was ein Post damit zu tun hat, ob ich nach Kalifornien fliege?-Ganz einfach: Zorra veranstaltet zu ihrem 10 Bloggeburtstag zusammen mit den Kalifornischen Walnüssen in ihrem Kochtopf ein Spezial-Blog-Event, bei dem es am Ende eben diese unglaubliche Reise zu gewinnen gibt. In Runde 1 konnte jeder Blogger bis zu 2 Rezepte einreichen, die besten 15 (unter anderem MajaIsabel und Susanne) wurden dann von der Jury bestehend aus den kalifornischen Walnüssen, ZorraSimone und Sandra,  ausgewählt und dürfen das ausgewählte Rezept nun bis zum 15.08 bloggen. 

Aus diesen Beiträgen wiederum bestimmt die Jury den besten Beitrag und für denjenigen geht es dann ab nach Kalifornien.
Einstimmen konnte man sich auf den Beitrag übrigens dank eines kleinen vorab zugesandten Päckchens der kalifornischen Walnüsse schon ganz gut (hab ich bei Instagram ja auch schon mal gezeigt) ich sag nur :"Surfin USA...".
Wie ich auf mein Rezept gekommen bin? French-Toast ist eines meiner absoluten Lieblings-Ami-Frühstücke (neben Hash Browns und Pancakes mit Bacon und Ahornsirup...), Walnüsse gehen eh immer, was liegt da näher, als einen Saftigen French Toast mit knackigen Walnüssen zu veredeln? Eben, Nix...und deshalb begeben wir uns jetzt zusammen auf einen wunderschönen Roadtrip durch Kalifornien und am Ende gibt es zur Belohnung French Toast für alle...

California-Sign


San Diego North Parl

Isabella Avenue

Venice

Highway One

San Diego Mission Beach

Food Truck San Francisco

San Francisco

Castro

California

Habt ihr jetzt alle noch ein bisschen  mehr Appetit auf Kalifornien bekommen? Das ist gut, dann kehren wir jetzt alle zusammen in ein gemütliches Diner in der Nähe der Interstate ein und genehmigen uns einen knusprigen, ultrasaftigen, zuckersüßen, saftig-erfischenden French-Toast und träumen weiter von Kalifornien...

Ihr braucht: (für die XXL-Portion auf dem Bild)


2 extra dicke Scheiben Kastenweißbrot oder Brioche (das solltet ihr in diesem Fall unbedingt selbst backen, man schmeckt den Unterschied zu handelsüblichem Toast total)
150g Walnüsse
50ml Ahornsirup
2EL Zucker
2 EL Muscovadozucker
2 Eier
50g Butterschmalz
100ml Sahne
1 Vanilleschote
1 Grapefruit oder Orange (filetiert und Saft aufgefangen)

Mahlt zunächst die Walnüsse (bis auf etwa 5 Stück) im Food Processor nicht zu fein und mischt sie mit dem Muscovado (oder normalem braunen) Zucker und stellt sie erstmal beiseite.
Verschlagt die Eier mit der Sahne und dem Mark der Vanilleschote und legt die Brotscheiben in die Eiersahne, wendet sie dabei, sie sollen sich so richtig vollsaugen. Wälzt die Scheiben jetzt in den Walnussbröseln, so als würdet ihr sie panieren. 
Lasst dann das Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen und bratet die Scheiben darin bis sie goldbraun und knusprig sind. Gebt in eine kleine Pfanne den Zucker und lasst ihn karamellisieren, löscht dann mit Ahornsirup und dem Orangen- der Grapefruitsaft ab, lasst das ganze dann ein bisschen einkochen und gebt die beiseite gelegten Walnüssen (oder Hälften) hinein.
Zum Anrichten kommen die Scheiben jetzt auf einen großen Teller, der dicke Sirup mit den Nüssen drauf und die Filets dazu. ich hab noch ein paar Deko Blaubeeren drauf gegeben. Das muss nicht sein, aber in jedem Fall sollten ein paar säuerliche Früchte dazu, das harmoniert optimal mit dem süß-knusprigen Toast.
Lasst es euch schmecken!!!







Ihr seht also: 

Spezial-Blog-Event - Gewinne eine Pressereise zur Walnussernte nach Kalifornien

und warum das so ist hab ich hier ja schon gefühlte tausendmal erwähnt: ich bin eh riesengroßer USA-Fan und Kalifornien hat es mir sowieso angetan und: NEHMT MICH MIT ;-)

6 Responses to “California Walnut Dream (Walnuss French Toast)”

maja || moey`s kitchen hat gesagt…

Mhhmm, bei der Reise bin ich gerne dabei. Wenn man sich die Fotos anguckt und sich dabei den Geschmack im Mund vorstellt, fühlt man sich wirklich direkt nach Kalifornien versetzt, lecker!

Liebe Grüße,
Maja

Simone/S-Kueche hat gesagt…

"Karamellig-knusprig" und "Erfrischen Saftig" sind so tolle Gegesätze auf dem Teller, dass es mich magisch anzieht.Die Kalifornier können es gut haben, wenn es dort so etwas zu essen gibt!
Liebe Grüße, Simone

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Ich hätte gerade noch Platz für einen Nachtisch... Stelle mir auch das Karamell-Nussige gut zu den säuerlichen Früchten vor :)

(Isa) Bella hat gesagt…

Danke ihr lieben :-) Und ja, die Früchte müssen bei mir dazu (aber wer es nur süß mag, kann natürlich auch ohne ;-))

VG Bella

zorra hat gesagt…

Her damit! Nur schon vom Anblick tropft mir der Zahn. Und toll, dass in Kalifornien sogar eine Strasse nach dir benannt ist. ;-)

(Isa) Bella hat gesagt…

Ihr Lieben! Freut mich, dass es euch so gut gefällt :-) Ich bin schon ganz aufgeregt...

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs