Emmer-Vollkorn-Bagels

Vollkornbagels

Ich habe grundsätzlich immer um die 15 Sorten Mehl im Haus, alles was ich in größeren Mengen bzw. häufiger brauche ist in transparenten Plastikboxen im Schrank verstaut und der Rest, wie zum Beispiel Reismehl oder Kichererbsenmehl wird einfach frisch gemahlen, damit es nicht so lange ungenutzt rumsteht. Einzig das Emmervollkornmehl ist so ein kleines Stiefkind, warum kann ich gar nicht sagen. Wenn ich Süßes backe greif ich eh eher zu hellen Mehlen und wenn ich mit Vollkornmehl backen möchte, dann greife ich immer zuerst zu Dinkel-, Weizen- oder Roggenmehl, aus diesem Grund hab ich in den letzten Wochen mal versucht ein bisschen vom Emmermehl aufzubrauchen und es ist vor allem für herzhafte Backwaren super geeignet. Ihr solltet die Bagels übrigens nicht zu alt werden lassen, sie werden durch den hohen Vollkornanteil nämlich recht schnell trocken!


Ihr braucht:

500g Emmermehl (Vollkorn)
500g Dinkelmehl (Typ 630)
14g Trockenhefe
60g brauner Zucker
1 El Salz
400g Wasser
80g Avocadoöl (ihr könnt auch Rapsöl nehmen)
2 Eier

2 El Zucker für das Kochwasser

Grieß zum Bestreuen des Bleches

Zum Bestreichen/Bestreuen:

50g Avocadoöl
je 1 EL Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Thymian

Mischt zunächst beide Mehlsorten, braunen Zucker, Salz und die Trockenhefe, gebt dann das Wasser, die Eier und das Avocadoöl dazu. 
Nun verknetet ihr entweder alles oder lasst die Küchenmaschine kneten. Wundert euch nicht, der Teig ist recht trocken, viel trockener als normaler Hefeteig, dafür eben auch nicht so klebrig. Lasst den Teig dann abgedeckt für eine bis eineinhalb Stunden gehen.

Nun portioniert ihr den Teig, jeder Bagel sollte etwa 150g wiegen, wenn ihr euch unsicher seid, wiegt die Portionen. formt daraus jeweils Würste, die ihr einmal um eure Hand wickeln könnt und drückt die Enden gut zusammen.

Heizt nun den Ofen auf 200° vor.

Bringt in einem weiten Topf Wasser mit den 2 El Zucker zum Kochen und kocht die Bagels darin 2 Minuten (Vorsicht: gebt immer nur so viele Bagels ins Wasser geben, dass sie sich nicht berühren.

Lasst die Bagels dann kurz abtropfen, dies geht am besten, wenn ihr sie mit einer Schaumkelle rausholt und legt sie auf das mit Grieß bestreute Blech. bepinselt sie nun mit dem restlichen Öl und bestreut sie entweder wie ich mit Mohn, Sesam, Thymian und Sonnenblumenkernen oder eben auch nur mit einem der Toppings oder mischt was anderes dazu ganz nach eurem Geschmack.

Jetzt werden die Bagels noch für ca. 20 Minuten gebacken (Ober- Unterhitze).

Lasst es euch schmecken!!!


Vollkornbagels


3 Responses to “Emmer-Vollkorn-Bagels”

Barbara Furthmüller hat gesagt…

Ich habe noch nie Bagels gebacken, dabei sehen Deine superlecker aus. Das Rezept habe ich mir gleich mal gemopst. :-)

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Die sehen großartig aus! Und mir geht es, wie Barbara - ich habe bisher noch keine Bagels gebacken. Steht wie so vieles schon länger auf der ToDoListe. Muss ich jetzt schnellstens mal nach holen, Deine Bagels machen Lust auf mehr!

Daniela hat gesagt…

Um Bagels habe ich immer einen großen Bogen gemacht, aber das Rezept klingt wirklich einfach. Die kommen auf meine To-do-Liste!
Viele Grüße, Daniela

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs