Mexikanischer Milchkuchen

So, ich leite dann mal die Fastenzeit ein: mit Kuchen! ich faste nämlich immer nur Alkohol, also kein Wein bis Ostern, läuft ;-) Ich bin allerdings nicht gerade für meine Konsequenz bekannt, deshalb will ich gar keine großen Worte darüber verlieren, sondern warte mal ab, was passiert.
Jedenfalls hab ich heute erstmal nen leckeren frühlingsfrischen Kuchen für euch, das Rezept habe ich aus einem älteren Donna Hay-Magazine welches ich abonniert habe.
Ich betone ja gern, dass mir saisonale und regionale Produkte sehr wichtig sind, das hat sich natürlich nicht geändert, auch wenn ich hier Passionsfrucht verwendet habe, ich bin nämlich und das betone ich auch gern, kein Moralapostel, denn ab und zu kaufe ich auch Avocados, Ananas oder eben Passionsfrüchte, ich finde nur und das möchte ich an dieser Stelle nochmal betonen: Früchte oder Gemüse welches grundsätzlich ums Eck angebaut werden kann, sollte man auch nur dann kaufen wenn es eben wächst, also eben keine erdbeeren im Winter etc. So viel zu meiner Meinung zu Regionalität und Saisonalität, lasst uns über den Kuchen sprechen- dadurch, dass der Teig sich so richtig mit der Milchmischung vollsaugt wird er ultrasaftig, ach und natürlich geht statt Passionsfrucht auch jedes andere Fruchmus, aber die säuerliche Komponente, die passt schon recht gut zum Kuchen!
 

Ihr braucht: (für ein kleines eckiges Blech):

180g weiche Butter
220g Puderzucker
2 TL Vanillezucker
5 Eier
225g Mehl (405er Weizen)
250ml Vollmilch
250ml Kondensmilch
250ml Buttermilch
500ml Sahne
 
wer mag: etwas Passionsfruchtfleisch oder eben anderes Fruchpüree!
 
Heizt am besten zunächst den Ofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vor.
Mixt dann die Butter, Zucker und den Vanillezucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine, macht das ruhig für 10 Minuten, ich bilde mir ein, je länger ich dies tue, je saftigter wird der Kuchen...die Mischung soll dann schön cremig sein.
Rührt dann nacheinader die Eier unter und dann vorsichtig das Mehl ein. Gebt den Teig dann auf euer Backblech, ich nehme ein kleines rechteckiges von le Creuset und backt den Kuchen für ca. 30 Minuten. Lasst den Kuchen nun abkühlen und stellt ihn dann in den Kühlschrank (oder an einen anderen kühlen Ort).
Mischt jetzt die drei Milchsorten und stecht den Kuchen mit einem Schaschlik-Spießchen sehr häufig ein und gießt dann die Milchmishcung darüber (durch die Löcher dringt sie noch tiefer in den Teig ein). Jetzt kommt der Kuchen nochmal zum durchziehen in den Kühlschrank.
Schlagt vor dem servieren die Sahne steif und verstereicht sie auf dem Kuchen, gebt dann nach belieben Ftruchtmus drauf und: lasst es euch schmecken!!!
 

 
 


One Response to “Mexikanischer Milchkuchen”

Manu hat gesagt…

Dein Milchkuchen sieht ja super saftig aus!!! mmmmmhh
lg Manu

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs