Rosenkohl süß-sauer

Puh...das neue Jahr hat mich zunächst überschüttet mit...ALLEM...aber so langsam kann ich mich freischaufeln und es wird wieder ruhiger. Schon komisch, je mehr Stress ich habe, desto mehr koche und backe ich, weil es mich einfach beruhigt aaaaber ich komm eben noch weniger zum bloggen...ein Teufelskreis! Mal schauen wie sich das jetzt entwickelt, auf jeden Fall hab ich mir vorgenommen in Zukunft noch ein bisschen mehr Zeit in den Blog zu investieren, da ich hier und da auch noch was verändern möchte.

Heute gibts aber erstmal ein Rezept für schnellen, einfachen und leckeren Rosenkohl, dazu gabs Reisnudeln  und einen Mandarinen-Feldsalat mit Sesam-Soja Dressing, gar nicht so eine wilde Kombi, wie es im ersten Moment vermuten lässt!

Ihr braucht:

500g Rosenkohl
1 kleine Zwiebel
1 EL Erdnussöl
etwa 3 EL Honig
etwa 2 EL Reisessig
Salz

Viertelt zunächst den Rosenkohl und halbiert die Zwiebel und schneidet sie dann in feine Streifen, dünstet dann beides langsam und vorsichtig bei mittlerer Hitze im Erdnussöl an, wenn der Rosenkohl bissfest ist, dreht ihr die Hitze höher, löscht mit Honig und Reisessig ab, lasst das Ganze kurz einköcheln, schmeckt dann nochmal mit Salz ab und fertig isser: Lasst es euch schmecken!!!






4 Responses to “Rosenkohl süß-sauer”

Franzi S. hat gesagt…

Oh Bella, das schaut ja super lecker aus! :-) :-)

Tonia S hat gesagt…

Bei Rosenkohl werde ich hellhörig... und bei süßsauer erst recht:) Lecker, lecker!

Christina hat gesagt…

Rosenkohl habe ich noch nie süß-sauer gegessen, hört sich aber toll an!

Liebe Grüße, Christina

(Isa) Bella hat gesagt…

Danke ihr Lieben!!! Das freut mich und er schmeckt auch lecker :-)

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs