Zucchini-Spaghetti mit Brokkoli und Pesto

Heute gibts noch mal was knackig frisches ich hab ein ähnliches Rezept mal irgendwann in einer Ausgabe der wunderbaren Zeitschrift Delicious entdeckt, für mich abgewandelt und seit dem gibts das immer mal wieder bei Zeitmangel und Hitze...
Die Zucchinispaghetti sind ja mittlerweile nicht nur in der Blogwelt bekannt, ich muss allerdings sagen, ich mach sie eher um Zeit zus paren, weil es geht halt super fix die Zucchini eben durch den Spiralschneider zu drehen, wer keinen hat, schneidet sie eben in Scheiben oder Stifte...keine Problem.

Ihr braucht:

2 mittelgroße Zucchini (ich hatte einen grünen und einen gelben, war optisch ganz nett)
1 kleiner Kopf Brokkoli
eine gute Handvoll Kirschtomaten
eine gute Handvoll Rucola
2EL selbstgemachtes Pesto
1 EL Weißweinessig
3EL Walnussöl
Salz, Pfeffer

Zunächst solltet ihr das Gemüse waschen, dann die Zucchini durch den Spiralaschneider drehen, die Kirschtomaten halbieren und den Brokkoli in Röschen zerteilen.
Dann wird der Brokkoli für etwa 5 Minuten in Salzwasser blanchiert (er sollte echt noch knackig sein).
Mischt nun aus Essi, Öl, Salz und Pfeffer ein Dressing und mischt dies mit dem Gemüse. Ein Klecks eures Lieblingspestos drauf : Lasst es euch schmecken!!!





Und da sich Simone vom Blog Ofenlieblinge für ihr derzeitiges Blogevent knackige Sommersalate wünscht steuere ich diesen hier dazu bei!
 
 
 


3 Responses to “Zucchini-Spaghetti mit Brokkoli und Pesto”

Tonia S hat gesagt…

Das Pesto finde ich ja sowieso interessant. Der Salat ist auch genau meins. Wieso bloß manche Leute keinen Brokkoli mögen...

(Isa) Bella hat gesagt…

Das verstehe ich auch nicht ;-) Brokkoli ist toll, genau wie Blumenkohl, jawohl!!!

Tonia S hat gesagt…

:)

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs