Stachelbeerkuchen

Der Kuchen ist eigentlich gar nicht spektakulär, es sind die selbst geernteten Beeren aus dem Garten meiner Eltern die das Stück Sonntagskuchen so perfekt machen...leider haben wir hier nur einen Balkon, der ist zwar recht groß, aber es bleibt ein Balkon...ein paar Sachen pflanze ich trotzdem an, dass lasse ich mir nicht nehmen, so gibt es bei mir immer diverse Kräuter, Tomaten, Pflücksalat, Zucchini sowie Gurken aber klar irgendwann erreicht man ein Limit (ich brauch ja auch noch etwas Platz für den Wäscheständer und irgendwo wollen wir ja auch sitzen) um so toller wen ich bei meinen Eltern im Garten bin und bei der Ernte helfen darf, denn da fällt immer auch etwas für mich ab-so wie jetzt die Stachelbeeren- und die sind sooo lecker, dass ich sie einfach in ein Bettchen aus nem ganz einfachen Rührteig gelegt hab, mehr brauch ich dazu nicht...

Ihr braucht: (das ist mein Standart Rührteig-Rezept von Oma übernommen)

500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
180g Zucker
1 Tasse Milch (hier nehm ich eine großen Henkelbecher)
4 Eier
250g weiche Butter
etwa (geschätzt) 300g Stachelbeeren oder anderes Obst-hätte im nachhinein aber ruhig mehr sein können ;-)

Schlägt zunächst Butter und Zucker mit dem Handmixer schaumig, rührt dann nacheinander die Eier unter und danach Mehl und Milch, verteilt den Teig dann auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten  Blech, verteilt die Stachelbeeren darauf und backt den Kuchen etwa 35 Minuten bei 200°. Lasst es euch schmecken!!!


zum servieren einfach noch etwas Puderzucker drauf:



3 Responses to “Stachelbeerkuchen”

Cathi Blume hat gesagt…

Der Kuchen sieht ja aus, wie eine Riesenflauschwolke!!! Richtig genial!!!
Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

Anna Purna hat gesagt…

Der sieht ja so saftig aus. Und Stachelbeeren liebe ich ja so. ...nur kommt es nicht einmal bis zum Essen, denn die Beeren holt sich Jahr für Jahr der Dachs... bis jetzt hat noch keine Schutzmethode geholfen. So träum ich jetzt nur von Deinen genialen Kuchen.

Liebe Grüße
Anna

Nicole hat gesagt…

Liebe Isabella,
wir sind leider nicht in der foodblogaward-Shortliste gekommen.
Dennoch finde ich deinen Blog toll und nominiere dich für den Best Blog Award. Alle Infos findest du hier: http://checkoutwonderland.wordpress.com/2013/05/14/best-blog-award/
Alles Liebe aus dem Wonderland,
Nicole
www.checkoutwonderland.com

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs