In Kooperation mit Le Creuset: Die Poterie-Serie



Heute geht es wieder mal um Le Creuset,  dass heißt ich werde ein klein wenig die Werbetrommel rühren, für die großartigen Produkte-vielleicht ist ja jemand schon auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? Dann hätt ich heut nen Vorschlag ;-)
Ich hatte euch ja bereits vor einiger Zeit die 3-Ply Serie anhand des riiiesigen Einkochtopfes* vorgestellt, sowie die Aluminium-Antihaft-Serie anhand der Crepes-Pfanne*, aaaaaber das war ja längst nicht alles was Le Creuset zu bieten hat und deshalb geht es heute weiter mit der farbenfrohen Poterie-Serie und obendrauf gibt es noch ein Rezept für ganz einfache Backäpfel mit Karamellkruste.




Was ist denn eigentlich diese "Poterie"-Serie?


Die Poterie-Serie* von Le Creuset deckt so einige Küchenbereiche ab, vom Kochen und Backen über das Servieren, aber auch Frühstücksgeschirr und Artikel zur Aufbewahrung. Ein paar davon hab ich euch oben auf dem Foto mal zusammengestellt (eine klare Vorliebe für Creme und Türkis ist wohl auch bei diesem Fragment meiner "Sammlung" schon zu erkennen) es gibt aber natürlich noch viel mehr, ganz oben auf meiner Wunschliste steht zum Beispiel die wunderbare Poterie-French Press...

Was macht die Produkte so besonders?


Ich mag die Produkte aus der Poterie-Serie vor allem so gern, weil sie so leicht zu reinigen sind, da brennt dank der Glasierung so gut wie nix an und wenn doch mal was zu lange im Ofen war, lassen sie sich durch etwas einweichen in warmem Wasser mit Spüli oder in der Spülmaschine trotzdem super schnell saubermachen. 
Ausserdem finde ich neben der Optik auch super, dass alle Poterie-Artikel bis 260° erhitzbar sind und ich sie so bedenkenlos auch mal unter den Backofengrill stecken kann ohne das was passiert.

Und was aus meiner Sicht ganz klar für die Produkte spricht ist diese klassisch-rustikale Optik, die durch die Farbvielfalt aber immer auch ein bisschen modern rüberkommt, so waren diesen Sommer zum Beispiel karibikblau oder kiwigrün dabei...

Und was macht man jetzt damit?


Die kleinen Cocotten* zum Beispiel benutze ich gern zum portionsweisen Backen und Servieren von kleinen Gratins oder Aufläufe oder serviere Kräuterbutter oder Dip darin, sieht hübsch aus und ist ganz praktisch, wegen des Deckels. Die Tarteform*  eigent sich zwar natürlich auch für herzhafte und süße Tartes, aber ich bei mir ist sie vor allem für Clafoutis in Verwendung, dadurch, dass sie so schön flach ist, bliebt nicht daran haften.

Für das Karamelläpfel aus dem Ofen heute habe ich die Auflaufform*  verwendet, welche es übrigens praktischerweise in zwei verschiedenen Größen gibt- ich hab hier die kleine Variante verwendet, weil die für 2 Personen völlig ausreicht.





Ihr braucht:

3 Äpfel (halbiert, wer mag schneidet das Kerngehäuse raus)
6 EL Sahne
3 EL braunen Rum
3 EL braunen Zucker
1 TL Zimt
etwas gemahlenen Kardamom
 
Und jetzt wird's denkbar einfach: legt die Apfelhälften in eine Auflaufform (wer sich das Spülen noch ein wenig erleichtern will, der legt noch ein Stück Backpapier drunter) in eine Auflaufform. Vermischt dann Sahne, Rum, Zucker und Gewürze und pinselt die Äpfel damit ein. Gebt die Form nun in den Ofen (insgesamt etwa 25 Minuten bei 180°) und pinselt 2-3 Mal nach.
 
Am Ende ist aus der Zucker/Rum/Sahne-Mischung eine Art dickes Karamellsirup geworden und die Äpfel sind so weich, das ihr das Fruchtfleisch ganz leicht vom Kerngehäuse trennen könnt. Dazu empfehle ich euch Vanilleeis und Sahne oder Waffeln: Lasst es euch schmecken!!!





Die Idee für die Äpfel habe ich irgendwann mal im Dish-Magazin gefunden und nach meinem Geschmack abgewandelt.
 
 
Die Produkte werden mir freundlicherweise von Le Creuset zur Verfügung gestellt. Mir wurden jedoch keine Vorgaben zum Inhalt gemacht. Der Text und die Bilder stammen aus meiner Feder und meiner Kamera! Alle mit * gekennzeichneten Links sind Kooperationslinks!
 
 
 

2 Responses to “In Kooperation mit Le Creuset: Die Poterie-Serie”

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Die Äpfel schauen großartig aus! Und ich stimme mit ein - die Produkte von Le Creuset sind es auch. Habe einige, von Auflaufformen über Töpfe, etc. :)

Sarah Maria hat gesagt…

Wenig abwaschen ist immer gut! :D
Und die Äpfel sehen echt lecker aus. Ich habe nur leider keinen Rum da. Aber Whiskey geht ja bestimmt auch. :)

Liebe Grüße,
Sarah

 

Copyright © bellakocht | Impressum | Datenschutzerklärung | Custom Blog Design by Lilipop Designs